Bruce Springsteen Poster

Erster Trailer: Netflix sichert sich „Springsteen on Broadway“


Marek Bang  

Streamingdienst-Anbieter Netflix macht seinen Kunden in diesem Jahr ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk. Ab Dezember 2018 steht ein kompletter Mitschnitt von Bruce Springsteens umjubelter Broadway-Show zum Abruf bereit. Hier ist der erste Trailer.

 

Vor genau 30 Jahren spielten Bruce Springsteen und die E-Street-Band in Ost-Berlin das größte Konzert ihrer Karriere. Offiziell kamen 160.000 Menschen, um den Boss zu sehen, andere Quellen sprechen von mehr als 200.000 Besuchern. Es war die größte Veranstaltung dieser Art, die die DDR je erlebte und für manche Historiker gar ein erster Schritt in Richtung Mauerfall. Eingefleischte Fans des Musikers werden wissen, dass der druckvolle Stadion-Rock nur eine seiner vielen Facetten ist. 1982 erschien mit „Nebraska“ sein erstes Solo-Album, instrumentiert nur mit Gitarre und Mundharmonika, 1995 folgte Bruce Springsteens erste Solo-Tour als Ein-Mann-Show.

Auch am Broadway begleitet sich Bruce Springsteen seit Oktober vergangenen Jahres weitestgehend selbst. Seine Show im Walter Kerr Theatre besteht aus Anekdoten aus seinem Leben und 15 Liedern aus seiner über 40 Jahre andauernden Karriere. Nur 975 Plätze fasst das altehrwürdige Gebäude im Herzen Manhattans, was die Tickets zu „Springsteen on Broadway“ zu den begehrtesten der Saison macht. Alle Shows sind ausverkauft, sodass es viele Fans freuen dürfte, dass sie dennoch in den Genuss einer vollständigen Performance kommen werden.

Mit diesen Netflix-Codes entdeckst du geheime Filme!

Netflix streamt im Dezember vollständigen Mitschnitt von „Springsteen on Broadway“

Wie auf Springsteens eigener Webseite bestätigt wurde, kommen alle seine Fans weltweit ab dem 16. Dezember 2018 in den Genuss einer kompletten Aufzeichnung von „Springsteen on Broadway“. Am selbigen Tag wird der Boss seinen 236. und letzten Auftritt am Broadway haben. Damit endet seine autobiographische Show, die eigentlich nur acht Wochen laufen sollte, nach diversen Verlängerungen endgültig und öffnet sich zugleich erstmalig für die breite Öffentlichkeit, die kein Ticket ergattern konnte. Bislang wurde keine einzige Aufnahme aus dem Walter Kerr Theatre offiziell veröffentlicht. Ein Live-Album auf CD und LP wird erst im Zuge der Netflix-Ausstrahlung veröffentlicht.

Bruce Springsteen veröffentlichte 2016 seine Autobiographie, die sich vor allem seiner Jugend in Asbury Park in New Jersey widmet und seinen Aufstieg zum Superstar beschreibt. Die Broadway-Show basiert lose auf der Struktur des Buches und beinhaltet 15 Songs, bei denen sich der Boss abwechselnd an der Gitarre und am Klavier begleitet. Neben Hits wie „Born to Run“ und „Born in the USA“ finden sich im Set auch weniger bekannte, persönlichere Lieder wie „The Wish“, das von seiner Mutter Adele erzählt.

News und Stories

Kommentare